50 Jahre Heimatmuseum "Hüsli"

Wilfried Dieckmann

Von Wilfried Dieckmann

Mi, 05. September 2018

Grafenhausen

BZ-Plus 1968 wurde das von Helene Siegfried gebaute Schwarzwaldhaus der Öffentlichkeit zugänglich gemacht / Rund 2,1 Millionen Gäste.

GRAFENHAUSEN-ROTHAUS. Seit nunmehr 50 Jahren befindet sich das heutige Heimatmuseum Hüsli in Rothaus im öffentlichen Besitz. 1968 wurde das von der Konzertsängerin Helene Siegfried gebaute Schwarzwaldhaus mitsamt seinen historischen Einrichtungsgegenständen zum ersten Mal der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Seit der Kreisreform von 1973 gehört Grafenhausen-Rothaus zum Landkreis Waldshut. Rund 2,1 Millionen Museumsgäste besuchten seit der Eröffnung das Hüsli. Ein halbes Jahrhundert Museum ist ein guter Grund, dass im Oktober kräftig gefeiert werden soll.

Als die Hüsli-Erbauerin Helene Siegfried im Jahr 1966 in ihrem hundertsten Lebensjahr starb, wurde ihr Haus, dank der Initiative des damaligen Landrats des Landkreises Hochschwarzwald, Alfred Mallebrein, der Öffentlichkeit als Museum im Jahr 1968 zugänglich gemacht. Landrat Alfred Mallebrein setzte sich bereits zu Lebzeiten Siegfrieds dafür ein, die Sammlung auch über ihren Tod hinaus erhalten zu können. Nachdem Mitglieder des Kreistags das ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ