Schulzentrum wird saniert

Räte stimmen für günstigste Variante der Erweiterung

Elena Borchers

Von Elena Borchers

Mi, 27. Februar 2019 um 11:42 Uhr

Grenzach-Wyhlen

Der Gemeinderat hat entschieden, dass das Schulzentrum in Grenzach-Wyhlen aufgestockt und saniert werden soll. Diese Variante ist deutlich günstiger als ein möglicher Neubau.

Das Schulzentrum in Grenzach-Wyhlen mit Realschule und Gymnasium wird ab dem Jahr 2020 aufgestockt und saniert. Das haben die Mitglieder des Gemeinderats am Dienstagabend mit 17-Ja- und 6-Nein-Stimmen beschlossen.

Bei der Abstimmung ging es nicht um die Frage, ob das Schulzentrum überhaupt erweitert werden soll, sondern um die Form dieser Erweiterung. Zur Diskussion standen eine Modulbauweise samt Sanierung und Umbau, ein Neubau samt Sanierung sowie die nun beschlossene Aufstockung (dabei wird ein weiteres Stockwerk auf das bestehende Gebäude gesetzt) samt Sanierung und Umbau, die mit geplanten Kosten von insgesamt 7 769 000 Euro die günstigste der drei Varianten ist.

Die Gemeinde hat dafür Fördermittel aus mehreren Töpfen beantragt und erwartet eine Zusage dieser Mittel bis Mai. Mit der Planung ist das Architekturbüro Vogt aus Grenzach-Wyhlen beauftragt.

Ein ausführlicher Bericht zum Thema folgt.