Sanierung der Kesslergruben: Landratsamt kündigt Sofortvollzug an

Ralf H. Dorweiler

Von Ralf H. Dorweiler

Mi, 05. November 2014

Grenzach-Wyhlen

Einsprüche gegen für November angekündigte Bescheide der Kesslergrubensanierung sollen keine aufschiebende Wirkung haben

GRENZACH-WYHLEN. Noch liegen die Anträge zur Sanierung der Kesslergrube beim Landratsamt Lörrach als Genehmigungsbehörde. Mit den Bescheiden über die Sanierung der beiden Perimeter ist noch in diesem Monat zu rechnen. Das Landratsamt wird sogenannten "Sofortvollzug" anordnen. Das heißt, Widersprüche gegen die Entscheidung des Landratsamts haben keine aufschiebende Wirkung.

Roche hat für die Sanierung von Perimeter 1 der Kesslergrube beantragt, die Altlasten total ausheben zu können, während die BASF ihren Perimeter 2 umspunden und abdecken möchte. Beide Unternehmen haben ihre Anträge beim Landratsamt zur Prüfung eingereicht. "Für Perimeter 1 sind wir nahezu fertig", sagt Referatsleiter Umwelt, Georg Lutz, auf Anfrage der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ