Schrottplatz bringt Frust

Ralf H. Dorweiler

Von Ralf H. Dorweiler

Fr, 21. Mai 2010

Grenzach-Wyhlen

150 000 Tonnen Schrott sollen jährlich im Hafen Birsfelden von Ultra-Brag umgeschlagen werden.

GRENZACH-WYHLEN. Nachdem der Bauantrag für die umstrittene Schrottverarbeitung auf dem Gelände der Firma Ultra-Brag im Hafen Birsfelden Ende vergangenen Jahren zurückgezogen wurde, hat das Unternehmen dort einen Schrottumschlag installiert. Die Beschwerden wegen des Lärms halten auf deutscher Seite an. Das Gesamtprojekt Schrottplatz, gegen das man sich gewehrt hatte, ist nun also trotzdem da. Bis auf die Schrottschere, wie Ordnungsamtsleiter Jürgen Käuflin sagt, allerdings auch ohne eine zu diesem Bauantrag gehörende Lärmschutzwand.

Auch Bürgermeister Jörg Lutz drückt "etwas Ernüchterung und Frustration" über den Zustand aus. Zumal da noch mehr Schrott folgen soll. "Aus dem Etappensieg ist ein Pyrrhussieg geworden", meinte er.

In Birsfelden wird der Schrott mit LKW angeliefert und auf Güterzüge umgeladen, um ins Stahlwerk Gerlafingen gebracht zu werden. Dabei entsteht nicht nur Lärm, sondern es ziehen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ