Schrottplatz erhitzt die Gemüter

Ralf H. Dorweiler

Von Ralf H. Dorweiler

Di, 29. Juni 2010

Grenzach-Wyhlen

IG Hafenlärm bekräftigt ihre Forderung nach Lärmmessungen von deutscher Seite aus / Neues Lärmkataster durchgesetzt.

GRENZACH-WYHLEN. Die IG Hafenlärm sorgt sich wegen des Schrottberges, der sich auf dem Gelände der Ultra-Brag gebildet hat. Neben der Lärmbelastung spielen nun auch die Feinstaubbelastung und sogar Explosionsgefahr eine Rolle. Die Schweizer Behörden und der Hafen machen dagegen klar, dass die Punkte der IG Hafenlärm leicht zu widerlegen seien. Die IG wehrt sich.

Lärm: Dass es auf Grenzacher Seite sehr laut wird, wenn Schrott umgeladen wird, kann jeder selbst erleben. 50 Dezibel sind die Lärmgrenze für reine Wohngebiete – in Deutschland. In der Schweiz wird der Wert über das Jahr gerechnet. Eine Stunde heftiger Lärm wird durch eine Ruhephase relativiert. Beim Runden Tisch Hafenlärm Mitte Juni im Landratsamt ging es auch darum, ob deutsches oder Schweizer Recht Anwendung finden muss. Regierungsrat Jörg Krähenbühl blieb bei dem Grundsatz, dass auf deutscher Seite deutsches, auf Schweizer Seite Schweizer Recht gelte. "Aber wir können unser Recht nicht auf ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ