"Wo sind die Leute mit Know-how?"

Peter Gerigk

Von Peter Gerigk

Do, 20. Oktober 2016

Grenzach-Wyhlen

BZ-INTERVIEW mit Michael Kempkes von der neuen BI gegen Chemie im Wohngebiet über die Kritik an geplanter Wasserstoffproduktion.

GRENZACH-WYHLEN. Die Bürgerinitiative gegen Chemie im Wohngebiet spricht sich gegen den Bau der Power-to-gas-Anlage aus. Das Versorgungsunternehmen Energiedienst will diese an seinem Wasserkraftwerk in Wyhlen zur Herstellung von Wasserstoff betreiben. Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg koordiniert das Projekt, dessen Ziel es ist, die Technologie fit für den Mobilitätsmarkt zu machen. Peter Gerigk sprach mit Michael Kempkes über die Kritik und Sorgen der Bürger.

BZ: Herr Kempkes, haben die Unterstützer der BI gegen Chemie im Wohngebiet ein Problem mit der Chemieindustrie?

Kempkes: Nein, bestimmt nicht generell. Wir haben weder etwas gegen das Unternehmen Energiedienst noch gegen Chemie, warum auch? Aber wir wollen keinen Standort von Chemieanlagen so nah an Wohnbebauung. Hier draußen wohnen geschätzt mehr als 40 Leute. Mit dem auf den Punkt gebrachten Namen der BI wollen wir auch ein bisschen provozierten, um Leute ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ