Buchtipp: Nachschlag

Grüne Inspiration: Gaumenfreuden für alle Tage

Katja Rußhardt

Von Katja Rußhardt

So, 21. Juni 2020 um 07:00 Uhr

Gastronomie

Der Sonntag Er zeigt, wie Lecker schnell geht: Nigel Slaters Ideen lassen sich auch mit einem langen Arbeitstag verbinden.

Erdig und knoblauchig. Eine samtige Creme zu warmem Fladenbrot: So lesen sich Nigel Slaters Notizen zu einer kleinen Mahlzeit, die er aus Paprika, Kichererbsen und Knoblauch im Handumdrehen zubereitet. Es ist eine von 110 denkbar einfachen Gaumenfreunden, von denen sich die meisten selbst im Dämmerzustand nach einem langen, erschöpfenden Arbeitstag realisieren lassen.
...und fertig ist etwas zutiefst Befriedigendes und Beglückendes.
Am besten mit der treuen gusseisernen Pfanne: Ein Schuss Olivenöl und ein Stück Butter, dazu "Kühlschrank –Krempel" (Slater) und zuletzt etwas Harissa-Soße oder ein paar Prisen Zatar – und fertig ist etwas zutiefst Befriedigendes und Beglückendes.

Genussvolle Resteküche aus dem Notizbuch des Starkoch

Und wie immer beim britischen Erfolgsautor: Jede noch so spontane, puritanische Kombination von Vortagsresten mit frischem Grün aus dem Garten ist es wert, in seinem kleinen schwarzen Notizbuch verewigt zu werden. Dabei ist ihm die ästhetische irdene Schale, aus der er seine morgendliche Misosuppe schlürft, ebenso wichtig wie der Inhalt. Gar keine Lust aufs Kochen, aber großen Hunger? Verfügbare Zutaten voller gaumenschmeichelnder Kontraste wandern manchmal auch einfach nur in eine Backform, bis sie in hocharomatischen Säften schwimmen, die man mit einer Scheibe Brot seufzend auftunken kann. Süße sonnenreife Tomaten und krosse grüne Basilikum-Semmelbrösel oder Burrata, Brokkoli und Linsen mit knusprigem Knofi: Mit einem eleganten Schlenker – wie der goldene Pinselstrich des Kalligraphen Tom Kemp auf dem Cover – finden radikal simple Paarungen, vermählt mit asiatischen, arabischen und mediterranen Gewürzen, ihren Weg auf den Teller. Im finalen Kapitel "Zum Nachtisch" gibt es zu guter Letzt beispielsweise Käsekuchen mit Gurke, Basilikum und Frischkäse, aber auch einen heiß zu servierenden Auflauf mit Johannisbeeren, Gin und Brot. Und all das ist ausdrücklich als Inspiration gedacht, selbst locker-lässig loszulegen. Übrigens: Das hübsche, handliche Werk findet noch in diesem Jahr eine Fortsetzung mit Inspirationen für Herbst und Winter.
Nigel Slater Greenfeast. Frühling/Sommer. Aus dem Englischen von Sofia Blind. 336 Seiten, Dumont Verlag, 28 Euro

Mehr zum Thema: