Neue Studie

Gut ausgebildet, wohlsituiert, ichbezogen, oft esoterisch: Querdenker in Baden-Württemberg

Jens Schmitz

Von Jens Schmitz

Di, 23. November 2021 um 08:55 Uhr

Südwest

BZ-Abo Sie verharmlosen das Coronavirus, protestieren gegen Maßnahmen, Seite an Seite mit Rechtsextremen: Eine Studie der Uni Basel analysiert die "Querdenker" und ihre alternative Grundhaltung.

Gut ausgebildet, wohlsituiert, ichbezogen, oft esoterisch: Das sind Eigenschaften, die sich bei Angehörigen der "Querdenker"-Bewegung in Baden-Württemberg überproportional häufig finden. Einer wissenschaftlichen Untersuchung zufolge schreiben sich in ihr Einstellungen des früheren Alternativmilieus und des anthroposophischen Umfelds fort. Zu den Corona-Protesten in Ostdeutschland bestehen ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

BZ-Abo -Artikel - exklusiv in Ihrem Abonnement!

Jetzt weiterlesen mit Ihrem kostenlosen Probemonat:

BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • 1 Monat kostenlos testen
Jetzt kostenlos weiterlesen

jederzeit kündbar

Bereits Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.

BZ-Digital Premium 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Digitale Zeitung als BZ-eZeitung und BZ-App
  • Rabatte und Events mit der BZ-Card
  • 1 Monat kostenlos testen
Jetzt kostenlos weiterlesen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung