Besuch beim Gutshof

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 19. September 2019

Gutach im Breisgau

Staatssekretärin in Gutach.

GUTACH (BZ). Der Gutshof in Gutach zählt zu den gelungensten Beispielen für eine lebendige Denkmalpflege – davon zeigte sich Staatssekretärin Katrin Schütz bei einem Besuch überzeugt. Die Landespolitikerin wählte den Gutshof zu einer Station ihrer Rundreise zu Kulturdenkmälern in Baden-Württemberg aus. Der Gutshof ist ein Projekt der Werkgruppe 1 aus Gutach-Bleibach, einem Unternehmen der Wehrle-Gruppe. "Der Gutshof ist eine Herzensangelegenheit für alle, die daran beteiligt sind oder waren", sagt Geschäftsführer und Architekt Klaus Wehrle. "Er ist von einem brach liegenden Kleinod zum lebendigen Zentrum von Gutach geworden." Die CDU-Politikerin aus dem Wirtschaftsministerium zeigte sich beeindruckt. "Es ist eine herausragende Leistung, was hier entstanden ist." Sie lobte dabei vor allem den Ehrgeiz und die Hartnäckigkeit, mit der Klaus Wehrle den Gutshof ans Ziel gebracht hat. Bei der Realisierung wurde der Gutshof auch mit Landesmitteln aus dem ELR-Programm zur Förderung des ländlichen Raums unterstützt. Als nächster Besucher hat sich für diese Woche Minister Franz Untersteller (Umwelt, Klima, Energiewirtschaft) angekündigt.