Unfall in Siegelau

Schulkind tritt hinter Bus auf die Straße und wird von Pkw angefahren

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 14. März 2019 um 13:44 Uhr

Gutach im Breisgau

Ein Schulkind wurde am Mittwoch in Siegelau von einem Pkw angefahren und stürzte auf die Straße. Die Polizei weist darauf hin, das an Bussen mit Warnblinklicht äußerste Vorsicht geboten ist.

Wie die Polizei berichtet, wollte das achtjährige Mädchen an einer Bushaltestelle in der Siegelauer Straße direkt hinter einem haltenden Linienbus mit eingeschalteter Warnblinkanlage die Straße überqueren und wurde dabei von dem im Gegenverkehr, in Richtung Gutach fahrenden Auto erfasst. Nach derzeitigem Erkenntnisstand der Polizei wurde das Mädchen "nicht allzu sehr verletzt". Die Polizei weist darauf hin, dass man an Bussen, die mit eingeschaltetem Warnblinklicht an Haltestellen stehen, nicht in selber Richtung vorbeifahren darf. Der Gegenverkehr dürfe nur äußerst bremsbereit und in Schrittgeschwindigkeit vorbeifahren. Die 37-jährige Unfallverursacherin müsse mit einem Strafverfahren rechnen.