Souveränität und gute Nerven sind gefordert

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 17. Mai 2019

Handball Allgemein

Die Handballteams der Region haben allesamt gut vorgelegt.

HANDBALL (wk/sms). Die Tage der Entscheidung sind gekommen. Die Rückspiele in den Relegationen bestimmen endgültig über den Ligaverbleib, den Aufstieg oder den Abstieg. Dabei haben sich sämtliche Mannschaften aus der Region im Hinspiel gute, teils sehr gute Ausgangssituationen verschafft, um den Liga-Abschluss in ihrem Sinne zu gestalten.

Aufstieg Landesliga: SG Freudenstadt/Baiersbronn – TuS Altenheim II, Samstag, 18 Uhr. Der deutliche 33:24-Heimerfolg im Hinspiel schafft eine hervorragende Basis für den Aufstieg in die Landesliga. Nachdem die Altenheimer Reserve im Hinspiel ihre anfängliche Nervosität in den Griff bekommen hatte, kontrollierte sie die Partie sicher. Ein frenetisches Publikum wird in Baiersbronn sein Team nach vorne peitschen, um das beinahe Unmögliche doch noch zu realisieren. Gute Nerven und Souveränität werden bei der Riedmannschaft in besonderem Maß gefordert sein.

Aufstieg Südbadenliga Frauen: HSG Meißenheim/ Nonnenweier - HSG Mimmenhausen/ Mühlhofen, Samstag, 17 Uhr, Sporthalle Meißenheim. Drei Tore beträgt der Vorsprung, den die Frauen aus dem Ried beim 28:25-Erfolg vom Bodensee mit nach Hause brachten. Eine gute Ausgangssituation für die Ortenauerinnen, die in der Schlussphase ein ein noch de2utlicheres Ergebnis fahrläsig verspielt hatten und jetzt noch einmal wachsam sein müssen.

Klassenerhalt Landesliga Frauen: TuS Altenheim – TV Ehingen, Herbert-Adam-Halle, Sonntag, 17 Uhr. "Gemeinsam werden wir den letzten Schritt als Team im Kampf um den Klassenerhalt gehen", sagt Tus-Trainer Michael Cziollek, der eine Landesligamannschaft an seinen Nachfolger Martin Valo übergeben möchte. Entscheidend wird die Frage sein, welche Mannschaft mit dem Druck nach dem 21:21 im Hinspiel besser umgehen kann. "Wir wissen was auf uns zukommt und wie wir dagegenhalten müssen", sagt Cziollek. Fahrlässigkeiten im Abschluss, technische Fehler und Ballverluste müssen möglichst vermieden werden.

Aufstieg Landesliga Frauen: Panthers Gaggenau – SV Schutterzell, Sonntag, 15.30 Uhr. Dank einer starken Leistung im Hinspiel dürfen die Frauen des SV Schutterzell gelassen mit sieben Toren Vorsprung im Gepäck nach Gaggenau reisen. Im Hinspiel zuhause kontrollierte die Mannschaft von Trainer Manfred Kurz die Partie, während die Gaggenauerinnen zu viele Fehler produzierten.