Handball ohne Qualifikationen

Uwe Rogowski

Von Uwe Rogowski

Mi, 21. April 2021

Handball Allgemein

Nun auch Entscheidungsspiele in der Jugend erneut ausgesetzt.

Die Handballsaison der Aktiven in Baden-Württemberg wurde abgebrochen, nun sind auch die bislang außen vor gelassenen Qualifikationsspiele der Jugendmannschaften gecancelt worden. Der zeitliche Korridor ende am 30. Juni, das sei nicht zu schaffen, hieß es aus den drei Landesverbänden Südbaden (SHV), Baden und Württemberg sowie Handball Baden-Württemberg für den Spielbetrieb der Baden-Württemberg-Oberliga.

"Alle Vereine, die aus den Landesverbänden für die Qualifikation zur BWOL gemeldet werden, werden in der Saison 2021/2022 auch in der BWOL spielen", wurde Ansgar Huck, Vizepräsident Spieltechnik im SHV, zitiert. Die Spielmodi für die Saison 2021/2022 müssten nun neu beschlossen werden. Diese seien in allen Spielklassen abhängig vom Meldeergebnis. Am 3. Mai will der Landesausschuss Spieltechnik in Baden-Württemberg erneut tagen, um weitere Rahmenbedingungen zu besprechen. Offen bleibt vorerst die Qualifikation für die A-Jugendbundesliga.