HANDBALLVORSCHAU

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 22. Oktober 2020

Landesliga Nord

LANDESLIGA NORD

Spiel um die Spitze

HGW Hofweier II – SG Scutro, Samstag, 17.30 Uhr (be/pau). Zum Spitzenspiel zweier ungeschlagener Mannschaften reist die SG Scutro in die Hohberghalle nach Niederschopfheim. Dass die HGW-Reserve an der Tabellenspitze steht, ist sicherlich die größte Überraschung der noch jungen Saison. Doch mit Leidenschaft und einem ganz starken Abwehrspiel hat sie sich diesen Spitzenplatz erobert. HGW-Coach Georg Fischinger sagt: "Im vermeintlichen Topspiel, ist die SG Scutro für mich klarer Favorit. Sie wollen aufsteigen, wir die Klasse halten. Die Kader-Zusammenstellung gestaltet sich sehr schwer für dieses Wochenende. Die erste Mannschaft spielt selbst, und die Verletztenliste wird bei uns nicht kleiner, sondern größer." SG-Trainer Axel Schmidt hat mit Robin Dittrich einen Ex-Hofweierer in seinem Team, der den Gegner einzuordnen weiß. So wird man sicherlich mit einer gehörigen Portion Respekt diese schwierige Auswärtsaufgabe angehen, sich aber der eigenen Stärke bewusst sein. Der Abwehrverbund, mit einem starken Torhüter Sascha Rauer dahinter, hat am vergangenen Wochenende gezeigt, welche nur schwer überwindbares Hindernis er darstellen kann. Coach Axel Schmidt wird wohl das gleiche Team wie am letzten Heimspiel gegen Ringsheim zur Verfügung stehen.

Heimstärke ausspielen

TuS Ringsheim – SV Zunsweier, Sonntag, 16.30 Uhr (seo). Nach der knappen 22:23-Niederlage bei der SG Scutro erwarten die Ringsheimer den Aufsteiger. Die Gastgeber, die mit 3:3 Punkten in die Runde gestartet sind, werden dabei als leichter Favorit in die Partie gehen, zumal sie in der heimischen Kahlenberghalle fast immer siegreich blieben. Damit die Punkte in Ringsheim bleiben, muss die Mannschaft jedoch an die bisher gezeigten Leistungen in der Defensive anknüpfen und sich in der Offensive steigern. Auf das Angriffsspiel ist in der Trainingswoche der Fokus gerichtet, denn bisher tat man sich im Stellungsspiel schwer, die richtigen Entscheidungen zu treffen und die, Chancen zu nutzen. Die Gäste reisen mit 1:5 Punkten an und belegen damit momentan den vorletzten Tabellenplatz.

Noch ein Reserve-Derby

TuS Altenheim II – TuS Schutterwald II, Samstag 20 Uhr (cz). Das nächste kleine Derby steht auf dem Plan der Landesliga: Nach der Niederlage gegen die Hofweierer Reserve wollen die Altenheimer die Chance auf die ersten Punkte in dieser Saison wahrnehmen. "Wir bleiben am Ball. Gerne hätten wir schon etwas Positives auf dem Konto, aber das versuchen wir im nächsten Derby zu erreichen", erklärte der Altenheimer Kapitän Michel. Intensität und Bereitschaft in den Trainingseinheiten unter der Woche waren hoch. Mit der Reserve des TuS Schutterwald stellt sich eine junge dynamische Mannschaft vor. Diese hatte sich am vergangenen Wochenende aus Sicherheitsgründen geweigert, bei der HSG Hanauerland anzutreten, weil in jenem Team einige Spieler aus dem Elsass stehen. Die Region Grand Est verzeichnet seit Tagen ein hohes Infektionsgeschehen.