Haus & Garten

Stahlgitter und Leuchten: Tipps zum Einbruchschutz

Simone A. Mayer

Von Simone A. Mayer (dpa)

Di, 03. Mai 2016 um 07:48 Uhr

Haus & Garten

Der sicherste Schutz gegen Einbrecher? Ihre Arbeit zu behindern oder sie dabei zu stören. Das gelingt natürlich durch besonders robuste Fenster und Türen, deren Aufbrechen Zeit kostet.

Der sicherste Schutz gegen Einbrecher? Ihre Arbeit zu behindern oder sie dabei zu stören. Das gelingt natürlich durch besonders robuste Fenster und Türen, deren Aufbrechen Zeit kostet. Und durch Anzeichen, dass jemand den Einbrecher dabei entdecken könnte. Hier einige Tipps:

ANWESENHEIT VORTÄUSCHEN
Bewegungsmelder enttarnen mit Licht am Hauseingang, Kellerabgang und Gartenweg Einbrecher und ihren Versuch, ins Haus zu gelangen. Die Lichtquellen sollten so angeordnet sein, dass sie auch die Hausfront ausleuchten. Die Kriminalpolizei rät zu Halogenscheinwerfer mit mindestens 500 Watt, sicher vor Sabotage in einer Höhe von mindestens dreieinhalb Metern angebracht.

Natürlich vertreibt eine laute Alarmanlage ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ