Erinnerung an einen großen Muettersprochler

Klaus Brust

Von Klaus Brust

Mo, 28. April 2014

Hausen im Wiesental

Herta Olschowka las zum Gedenken an ihren Mann Walter.

HAUSEN (kst). Eine rechte "Druggete" herrschte am Donnerstagabend im Hebelhaus bei der monatlichen Zusammenkunft der Muettersproch-Gsellschaft, Gruppe Wiesetal. Angekündigt war ein Erinnerungsabend an den 2011 im Alter von 81 Jahren verstorbenen Lehrer und Gemeinderat Walter Olschowka, der jahrzehntelang das Image des Hebeldorfes als ein Zentrum des Alemannischen mitprägte.
Am Gedenkabend stellte Olschowkas ihm im Jahr 1956 angetraute Ehefrau Herta den Verfechter ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ