Energie aus unscheinbarer Pflanze

Sabine Model

Von Sabine Model

Mi, 13. März 2013

Heitersheim

Gärtner Peter Kaltenbach aus Heitersheim interessiert sich für nachwachsende Rohstoffe und hat nun erstmals Sida geerntet.

HEITERSHEIM. Peter Kaltenbach ist nicht nur Gärtnermeister, sondern auch ambitionierter Pionier bezüglich nachwachsende Rohstoffe (Nawaro). Neben einem Mitstreiter am Bodensee ist er in Baden-Württemberg Vorreiter beim Anbau von Sida hermaphrodita, einer Energiepflanze mit hohem Potenzial. Gespannt wartete er auf trockene Kälte, um auf 300 Quadratmetern Versuchsfläche die erste Ernte der zweijährigen Sida einzufahren. Das Ergebnis erfüllte alle Erwartungen und weckte das Interesse von Fachleuten aus Freiburg.

Die Gewächshäuser der Gärtnerei wurden früher mit Öl und Erdgas befeuert. In den Jahren 2005 und 2007 stellte Peter Kaltenbach auf Hackschnitzel um. Auf diese Weise können 3000 Quadratmeter Gewächshäuser nahezu CO2-neutral beheizt werden. Der Kontakt mit der Nawaro-Szene brachte ihn vor zwei Jahren auf die Idee, die nachwachsenden Rohstoffe selber zu produzieren und Sida anzupflanzen. Das erforschte Großgras "Miscanthus" wählte er ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ