Rauchschwaden

Feuerwehr löscht Trafobrand in Heitersheim

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 21. März 2019 um 12:50 Uhr

Heitersheim

Ein Trafobrand hat in Heitersheim zu starker Rauchentwicklung geführt. Die Feuerwehr verhinderte das Übergreifen des Brandes auf eine nahe gelegene Lagerhalle.

Am heutigen Donnerstagmorgen, gegen kurz vor 8 Uhr, wurden der Löschzug der Feuerwehren Heitersheim und Eschbach, der Rettungsdienst des Malteserhilfsdienstes Münstertal sowie die Polizei zu einer starken Rauchentwicklung bei einem Betrieb in der Nähe des Heitersheimer Bahnhofes alarmiert. Bereits auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte meterhohe Rauchschwaden wahrnehmen. Grund war ein brennender Trafo im Außenbereich einer Lagerhalle. Der Brand drohte auf die rund 2000 Quadratmeter große Halle überzugreifen. Die Feuerwehr sichert diese mit einer Wasserwand ab und löschte nach dem Eintreffen eines angeforderten Elektriker den brennenden Trafo mittels Kohlendioxid ab, wie Einsatzleiter Marc Schlicksupp berichtete. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr Heitersheim war mit vier Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften, die Feuerwehr Eschbach mit einem Fahrzeug und neun Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit einem Fahrzeug und zwei Einsatzkräften im Einsatz. Die Brandursache ist bislang noch unklar.