Zusammenarbeit für die Artenvielfalt

Gabriele Hennicke

Von Gabriele Hennicke

Mi, 10. Juli 2019

Heitersheim

BZ-Plus In Heitersheim schaffen Stadt, Landkreis, Landwirte, Jäger und Naturschützer Lebensraum und Nahrung für Insekten.

HEITERSHEIM. Bei einem Vorort-Termin in den Weinbergen von Heitersheim zeigten der Landschaftserhaltungsverband des Landkreises (LEV) und seine Kooperationspartner der Landtagsabgeordneten und Staatssekretärin Bärbl Mielich von den Grünen, wie sich die Artenvielfalt und speziell die Wildbienenvielfalt durch gezielte Böschungspflege verbessert lässt.

Unsere Landschaft wird intensiv genutzt, Städte und Dörfer breiten sich aus, freie Flächen dienen der Landwirtschaft. Immer mehr Lebensraum von Insekten, Vögeln, Tieren und Pflanzen geht verloren. Um so wichtiger sind deshalb Einrichtungen wie der LEV, der sich zusammen mit Kommunen, Landwirten, Naturschutzorganisationen wie Nabu und BUND und anderen gesellschaftlichen Gruppen für die Erhaltung und Förderung der Artenvielfalt einsetzt.

Wer genau hinschaut, dem fällt beim Spaziergang durch die Weinberge durchaus auf, ob Böschungen einfach nur gemäht oder ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ