Einwanderungsquote

Schweizer Philosoph: Deutsche hätten ähnlich abgestimmt

Patrik Müller

Von Patrik Müller

Mo, 10. Februar 2014 um 13:40 Uhr

Herbolzheim

Andreas Urs Sommer kommt aus der Schweiz, lebt aber seit Jahren in Broggingen – und findet das Ergebnis des Volksentscheides zur Einwanderungsquote nicht gut. Ein Interview.

Das Abstimmungsergebnis war ein Paukenschlag: 50,3 Prozent der Schweizer haben für eine Einwanderungsquote gestimmt und wollen, dass weniger Ausländer in ihr Land ziehen. Der Brogginger Andreas Urs Sommer ist gebürtiger Schweizer – und hat selbst vor Jahren seine Heimat verlassen. Patrik Müller hat mit dem Philosophieprofessor an der Freiburger Universität gesprochen.

BZ: Herr Professor Sommer, sind Sie stolz, Schweizer zu sein?
Sommer: In der Tat: Generell bin ich stolz, Schweizer zu sein – am heutigen Tag etwas weniger. Gerade unter den Umständen der Europäischen Einigung hat es viel für sich, Schweizer zu sein. Ich bin aber durchaus auch stolz, Deutscher sein zu ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ