Herbolzheim / Emmendingen

Toter Fünfjähriger - was wussten die Ämter?

ohu, dpa

Von Oliver Huber & dpa

Fr, 11. November 2011 um 18:18 Uhr

Herbolzheim

Über die Rolle der Ämter gibt es im Fall des toten Fünfjährigen aus Herbolzheim unterschiedliche Ansichten. Nach Medienberichten soll das Jugendamt von den schwierigen Verhältnissen gewusst haben. Der Bürgermeister weisst Kritik an den Ämtern zurück.

Nach Information des Südwestfunk waren dem Jugendamt in Emmendingen die Verhältnisse in der Familie bekannt. Dem Bericht des Senders zufolge lebten die Eltern offenbar getrennt. Der Vater sei schon mehrfach wegen psychischer Probleme in der Psychiatrie zur Behandlung gewesen. Die Mutter gilt als ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ