Notarzteinsatz

Zugverkehr auf der Höllentalbahn war unterbrochen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 02. Dezember 2019 um 20:14 Uhr

Hinterzarten

Die Bahnstrecke war aufgrund eines Personenunfalls zwischen Kirchzarten und Hinterzarten in beiden Richtungen gesperrt. Die Sperrung dauerte bis etwa 20 Uhr.

Ab 16.30 Uhr standen die Züge im Höllental still. Grund war laut Bahn ein Notarzteinsatz am Gleis. Der betroffene Zug stoppte zwar nicht im Tunnel, dennoch war es laut eines Sprechers der Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein aufgrund des unwegsamen Geländes schwierig, zu ihm vorzudringen.

Zunächst war unklar, wie viele Fahrgäste vor Ort betroffen waren. Die Bahn richtete nach eigener Aussage einen Schienenersatzverkehr ein. Auch nach Aufhebung der Sperrung gegen 20 Uhr musste mit Behinderungen und einzelnen Zugausfällen gerechnet werden.