Das jüdische Leben in Diersburg

Lisa Geppert

Von Lisa Geppert

Mo, 03. September 2018

Hohberg

Bei einer Führung hat Bernd Rottenecker rund 30 Teilnehmern interessante Einblicke in die Geschichte gegeben.

HOHBERG-DIERSBURG. Am ersten Septemberwochenende findet seit 1999 der Europäische Tag der jüdischen Kultur statt. In diesem Rahmen bot Bernd Rottenecker vom Historischen Verein Hohberg einen Rundgang durch das jüdische Diersburg an, der von zahlreichen Interessierten angenommen wurde.

In Diersburg entstand seit 1738 eine jüdische Gemeinschaft. Denn Angehörige der jüdischen Religion waren laut damaligem Gesetz und Recht den Katholiken und Protestanten nicht gleichgestellt. Sie durften nur wohnen, wo sie vom Kaiser oder König das Recht bekamen. Dieses Recht wurde mit einer jährlichen Steuerabgabe bezahlt. In Diersburg waren die von Roeder als ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ