Hongkongs gelbe Seiten

Stephan Brünjes

Von Stephan Brünjes

Fr, 19. Dezember 2008

Reise

Dschunken, geldgierige Götter und Fledermaus-Suppe: Ein Streifzug durch die chinesischen Viertel der ehemaligen britischen Kronkolonie

Was tun bei Taifun?" In Hongkong ist die Antwort eindeutig: nichts! Denn das öffentliche Leben in der Stadt liegt komplett lahm: Museen und Büros, Läden und Einkaufszentren sind dicht, niemand arbeitet. Es ist sozusagen "T-Day": die Stadt erwartet die Invasion des Taifuns. Heißt für Besucher: der ganze Tag ist quasi eine einzige T-Time – Herumsitzen im Hotel bei wahlweise warmen oder kalten Getränken. Auch wenn’s am Ende nur ein kräftigerer Sturm ist wie "Nuri" im August. Diese strengen Sicherheitsvorschriften stammen noch von den Briten und garantieren fast bei jedem Taifun, dass Hongkong vergleichsweise wenig Schäden und Opfer beklagt.
Tags darauf brummt die Sieben-Millionen-Metropole dann umso intensiver, sieht von oben aus wie ein Ameisenhaufen mit Hochstraßen und Hochhäusern. Unmengen von Menschen, Autos und Bussen wuseln darin herum wie kleine Krabbeltiere. Ähnlich ist es im Hafen: Per Sampan, einer wackeligen, lampiongeschmückten Barkasse, geht’s mit Stadtführer Frederick Cheung kreuz und quer durch ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung