Hüninger Spuren im Altmühltal

Magdalena Kaufmann-Spachtholz

Von Magdalena Kaufmann-Spachtholz

Sa, 11. August 2018

Weil am Rhein

BRIEF AUS DER PARTNERSTADT:Die Festung Hüningen findet Beachtung am Rhein – und sogar an der Donau.

WEIL AM RHEIN/HÜNINGEN. Es ist Ferienzeit, und Hüningen am Rhein leidet wie Weil unter der Hitzewelle. Die Stadt wirkt in diesen Augustwochen ziemlich verlassen, als hätte die Bevölkerung die ehemalige Festungsstadt verlassen, sozusagen kapituliert. "Auch wir packen unser Marschgepäck auf unsere Fahrräder, um andere Flussufer zu erobern", schreibt Magdalena Kaufmann-Spachtholz in ihrem neuen Brief aus Hüningen, der diesmal zunächst aus Hüningen weg führt, auf andere Art dann aber wieder zurückkehrt.

Hatten wir im letzten Jahr die Mosel mit dem Fahrrad erkundet, war uns dieses Jahr die Donau und die Altmühl zwischen Regensburg und Ulm empfohlen worden. Nach einer Woche auf den Spuren der Protestbewegung gegen die Wiederaufbereitungsanlage in Wackersdorf in der Oberpfalz und Radeln in brütender Hitze Richtung Donau, wollten wir nach Regensburg unbedingt den Donaudurchbruch am Kloster Weltenburg erleben. Aufgrund der hohen Temperaturen und des niedrigen Wasserstands war die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ