"Ich spreche für Millionen"

Johanna Hoegg

Von Johanna Hoegg

Sa, 28. Januar 2012

Lörrach

Margot Wicki-Schwarzschild sprach als Überlebende des Holocaust gestern in der FES.

LÖRRACH. Als "aktive Auseinandersetzung mit der Geschichte", als Aufforderung zum "Hinschauen statt Wegschauen" wollte sie ihre Erzählungen von schrecklichsten Kindheitserinnerungen verstanden wissen: Margot Wicki-Schwarzschild sprach am Freitag, dem internationalen Holocaust-Gedenktag, vor gut 200 Schülern oberer Klassen der Freien Evangelischen Schule (FES) Lörrach.

"Erinnern statt Vergessen – Handeln statt Schweigen" fordert die Schrift auf ihrem ersten Bild vor der Silhouette von Elektrozaun und Wachtturm. Die gepflegte alte Dame hat sofort die volle Aufmerksamkeit der jungen Menschen. Sie erzählt ohne Pathos, lässt nur spärlich die Emotionen aufscheinen hinter den Schilderungen grenzenlosen Grauens, verzweifelter Angst. Als Motivation für ihren Auftritt und ihr Buch sagt sie einfach: ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ