Kaiserstühler Winzer schneiden gut ab

Gerold Zink

Von Gerold Zink

Do, 07. März 2019

Vogtsburg

Beim Weinpreis Mundus Vini wurden rund 7200 Weine aus 156 Weinbaugebieten getestet.

KAISERSTUHL/TUNIBERG/BREISACH. Weinbaubetriebe des Kaiserstuhls haben bei der Frühjahrsverkostung des internationalen Weinpreises Mundus Vini wieder gut abgeschnitten. Besonders freuen dürfen sich die Winzergenossenschaft Oberbergen und das Oberrotweiler Weingut Freiherr von Gleichenstein. Denn die Oberbergener Genossenschaft stellte den besten deutschen Weißburgunder und das Oberrotweiler Weingut den besten deutschen Grauburgunder des Wettbewerbs.

260 Weinexperten aus 50 Ländern testeten rund 7200 Weine aus 156 Weinbaugebieten, darunter erstmals auch Tropfen aus China. Diese wurden überdurchschnittlich gut bewertet und beeindruckten so manchen Weinkenner.

Insgesamt wurden an den sechs Tagen 37-mal Großes Gold sowie 1487 Gold- und 1358 Silbermedaillen vergeben. Italien holte mit 678 Medaillen die meisten Auszeichnungen vor Spanien (623), Frankreich (343), Portugal (295) und Deutschland (243).

"Im Wettbewerb hatten wir einen sehr guten Querschnitt der aktuellen Weinqualitäten aus Deutschland. Die ersten 2018er Weine präsentieren sich bereits sehr gut, der Trockenstress im Sommer hat den Trauben definitiv nichts ausgemacht und bei ausgewählten Sorten wird es dem Kunden viel Freude bereiten", sagte der Verkostungsleiter Christian Wolf.
Ergebnisse Kaiserstuhl/ Tuniberg
» Bester deutscher Weißburgunder des Wettbewerbs: 2017er Oberbergener Bassgeige Weißburgunder trocken, Edition TT, WG Oberbergen;
Bester deutscher Grauburgunder des Wettbewerbs: 2014er Baron Louis Oberrotweiler Henkenberg Grauburgunder trocken, Weingut Freiherr von Gleichenstein, Oberrotweil;
» Gold- und Silbermedaillen: Winzergenossenschaft Oberrotweil: 2 Goldmedaillen, 1 Silbermedaille; Weingut Freiherr von Gleichenstein, Oberrotweil: 2, 0; Winzergenossenschaft Oberbergen: 2, 0; Winzergenossenschaft Ihringen: 2, 3; WG Bischoffingen-Endingen: 2, 4; Sasbacher Winzerkeller: 1, 3; WG Bötzingen: 2, 1; WG Achkarren: 1, 2; Weingut Bärmann Merdingen: 1, 2; WG Königschaffhausen- Kiechlinsbergen: 0, 1; Badischer Winzerkeller: 1, 7; Winzergenossenschaft Jechtingen-Amoltern: 0, 2; Burkheimer Winzer: 0, 1