Im Zweifel gelten Toleranz und Religionsfreiheit

Christian Rath

Von Christian Rath

Mi, 16. Januar 2002

Kommentare

Das Verfassungsgericht erlaubt nach den Juden nun auch den Muslimen das Schlachten ohne Betäubung, das Schächten.

Das Bundesverfassungsgericht hätte den Streit um das Schächten auch zu einem anderen Zeitpunkt entscheiden können. In Karlsruhe werden die Akten schließlich nicht stur nach Eingangsstempel abgearbeitet. Vielmehr überlegt sich das Gericht bei großen Verfahren, was wirklich dringlich ist und was in die Zeit passt. Insofern ist es auch ein Politikum, dass die Verfassungsrichter gerade jetzt die Grundrechte von Muslimen betonen, indem sie das im Islam teilweise übliche betäubungslose Schlachten erleichtern.

Den Streit ins Rollen gebracht hatte der 33-jährige Rüstem Altinküpe, der im hessischen Aßlar (bei Wetzlar) ein muslimisches ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung