In den Bann gezogen

Fotografiert von Gerd Gründl

Von Fotografiert von Gerd Gründl

Mi, 05. Juni 2019

Sonstige Sportarten

Tauzieh-DM in Wieden /.

Wer die dicksten Arme hat, der hat im Tauziehen den Sieg fast schon sicher – oder nicht? An Kraft sollte es nicht fehlen. Doch allein mit Muskelmännern und Kraftprotzen ist es nicht getan. Zum einen ist weitaus mehr gefordert: Ausdauer und Wille, mentale Stärke und physische Robustheit, aber auch die Fähigkeit, sich perfekt in eine fein aufeinander abgestimmte Mannschaft einzufügen. Zum anderen darf’s – je nach Gewichtsklasse – ohnehin nicht zu viel Masse sein.

So durften bei der deutschen Meisterschaft in Wieden die achtköpfigen Teams jeweils maximal 600 Kilogramm auf die Waage bringen. Und dann hieß es: ran an die Seile. Die Athleten gingen bis an ihre Grenzen, am erfolgreichsten war der TZC Simonswald, der sich vor Titelverteidiger TZF Böllen den DM-Titel sicherte. Als Vierter an Bronze vorbeigeschrammt: der TZC Wieden. In dieser Saison gibt es noch zwei weitere Meisterschaften (bis 640 und 700 kg) – und dann zählen wieder neben Kraft auch Taktik und Teamgeist.

DM-Klassement: 1. TZC Simonswald, 2. TZF Böllen, 3. SF Goldscheuer, 4. TZC Wieden, 5. TZC Eschbachtal, 6. Dream Team Siegelau, 7. TZF Dietenbach.

Weitere Fotos von der DM unter http://mehr.bz/tauzieh-dm2019