In den letzten Zügen

Ilona Hüge

Von Ilona Hüge

Fr, 12. Juli 2019

Rheinhausen

Die neue Grundschule in Rheinhausen könnte am Ende etwas billiger werden / Besichtigung geplant.

RHEINHAUSEN. Die neue Schule ist fast fertig: Der Gemeinderat vergab am Mittwoch in öffentlicher Sitzung sechs Aufträge für den Innenausbau. Nach der Sommerpause wird sich der Gemeinderat für eine Besichtigung treffen. Es könnte auch eine Vorstellung für die Bevölkerung an einem Samstagvormittag stattfinden, kündigte Bürgermeister Jürgen Louis an.

Die neue Grundschule steht. Die Fenster sind drin, die große Eingangstür fehlt aber noch – und jede Menge Baumaterial liegt derzeit noch im künftigen Schulhof. Im Doppelhaushalt 2018/2019 stehen für die neue Grundschule 4,9 Millionen Euro zur Verfügung. Mit den Aufträgen des Vergabepakets sechs für den Innenausbau sind 89 Prozent aller Arbeiten für das neue Haus erteilt. Es fehle nur noch die Möblierung, sagte Bürgermeister Jürgen Louis am Mittwoch in der öffentlichen Sitzung.

Zur Vergabe standen Fliesen- und Plattenarbeiten an, die Tischlerarbeiten für Standardtüren, Sondertüren und Innenverglasungen, für WC-Trennwände und die Bodenbelagsarbeiten in Linoleum. Der Gemeinderat vergab die Aufträge einstimmig, das gesamte Vergabepaket erhielt für rund 302 000 Euro den Zuschlag. Es bleibt damit rund 63 000 Euro unter den kalkulierten Kosten.

Eine große Einsparung von rund 50 000 Euro ermöglichte dabei die Abgabe eines Nebenangebots beim Auftrag für Sondertüren und Innenverglasungen. Das Angebot war vom Architekten auf Auskömmlichkeit geprüft worden. Der neue Gemeinderat Andreas Lang hakte nach: "Ich will es als neuer Gemeinderat nicht haben, dass ich mit Nachträgen zugemüllt werde", sagte er. Der geringere Preis komme durch eine andere Produktwahl zustande, erläuterte Louis. Stephanie Tarakci vom Rechnungsamt ergänzte, dass auch ein Bietergespräch im Rathaus stattgefunden habe.

Nach der Sommerpause soll es einen Termin mit dem Architekten geben, bei dem das neue Schulhaus den Gemeinderäten ausführlich vorgestellt wird. Bürgermeister Jürgen Louis hat auch vor, einen Termin für die Öffentlichkeit anzubieten. Auf jeden Fall sollen ab dem neuen Schuljahr auch die künftigen Nutzer wieder verstärkt ihre neue Schule anschauen können: "Sobald die Treppengeländer dran sind", sagte Louis.