Straßenkunst

In Kandern lagern viele Keramiken ortsansässiger Künstler im Bauhof

Regine Ounas-Kräusel

Von Regine Ounas-Kräusel

Di, 31. August 2021 um 07:31 Uhr

Kandern

BZ-Plus In der Töpferstadt Kandern waren über viele Jahre hinweg auch Gebäude mit Wandbildern heimischer Keramikkünstler gestaltet. Nun wird darüber diskutiert, was mit der Kunst geschehen soll.

Ein Werk mit Wappen, das bis zum Abriss im Jahr 2020 das Gebäude der alten Sparkasse schmückte, soll im neuen Quartier Gartenstadt wieder zur Geltung kommen. Aktuell ist es beim Bauhof der Stadt eingelagert. Andere Keramiken, die ebenfalls beim Bauhof lagern, warten noch ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung