HCM gewinnt Hauptrunde

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 17. September 2019

Inline-Skaterhockey

Freiburger Beasts wahren Chance auf Playoff-Einzug.

MERDINGEN (BZ). Die Inlineskaterhockeyspieler des HC Merdingen haben Platz eins in der Hauptrunde der zweiten Bundesliga Süd bereits vor dem letzten Spieltag sicher. Nach einem lockeren 16:1- (7:0, 5:0, 4:1) Sieg gegen die Rhein-Main Patriots sind die Tuniberger bereits vor dem abschließenden Heimspiel der Normalrunde am kommenden Samstag, 18 Uhr, gegen die Langenfeld Devils nicht mehr vom Spitzenrang zu verdrängen. In den Playoffs geht es für den HCM damit gegen den Tabellenvierten der zweiten Liga Nord. Ihre Chance auf die Playoff-Teilnahme wahrten die Breisgau Beasts durch einen 8:5- (1:2, 1:0, 2:7) Auswärtserfolg bei den Badgers Spaichingen.

Für Merdingen kehrte gegen die Hessen Kevin Bitsch nach dreimonatiger Verletzungspause zurück in den Kader. Dafür sind die Profi-Eishockeyspieler Niko Linsenmaier, Fabio Frick, Robert Peleikis und Sofiene Bräuner nun mit ihren Teams auf dem Eis unterwegs. Dennoch hatte der HCM mit Rhein-Main von Beginn an keine Mühe. Anders sah es in Spaichingen für die Beasts aus: Bis ins letzte Drittel lag der Tabellenfünfte beim Vierten zurück, ehe den Gastgebern etwas die Luft ausging und die Freiburger aus einem 2:4-Rückstand eine 7:4-Führung machten. "Wir sind positiv geblieben und am Ende für eine tolle Leistung belohnt worden", sagte Beasts-Trainer Dirk Müller.