Feminismus

Interview mit der US-Autorin und Aktivistin Rafia Zakaria

Sigrun Rehm

Von Sigrun Rehm

Sa, 26. März 2022 um 08:34 Uhr

Kultur

BZ-Plus Weiße, westliche, bürgerliche Frauen hätten immer den Ton beim Kampf um Gleichberechtigung angegeben, sagt Rafia Zakaria. Im Interview kritisiert sie, diese privilegierten Frauen hätten alle anderen zurückgelassen.

BZ: Frau Zakaria, an wen richtet sich Ihr Buch vor allem, an weiße Frauen oder an schwarze Frauen und alle anderen weiblichen "Persons of Color"?
Zakaria: Das Buch richtet sich an beide. Es richtet sich an weiße Frauen, die ihre Mitschuld an den Strukturen überprüfen müssen, die die Vorherrschaft der Weißen fördern. Dies erfordert das Eingeständnis, dass auch sie von "Rassenprivilegien" weißer Menschen profitieren. Und es erfordert die Abkehr von der Vorstellung, dass der feministische "Zusammenhalt" die ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung