Interview

Ischgl-Fotograf: "Ich will zeigen, dass da etwas abgedriftet ist

Christa Sigg

Von Christa Sigg

Mi, 03. Juni 2020 um 20:17 Uhr

Kultur

BZ-Plus Hier hat man sich beim Après-Ski die Kante gegeben – bis das Virus kam. Der Fotograf Lois Hechenblaikner hat so viele Stunden in Ischgl verbracht, wie sonst kaum jemand. Er wünscht sich eine Rückbesinnung.

Wer durch Lois Hechenblaikners Band "Ischgl" blättert, reibt sich in einer Tour die Augen. Der Tiroler hat jahrelang am Ballermann der Alpen fotografiert – bis im März bekannt wurde, dass es hier die Coronaviren besonders wild treiben. Sein Buch ist gerade noch fertig geworden. Christa Sigg hat sich mit dem Fotografen unterhalten.
BZ: Herr Hechenblaikner, Ihre Bilder aus Ischgl sind grauenhaft.
Hechenblaikner: Schön, wenn Sie das so sehen. Diese Bilder zeigen eine deutliche Sinnkrise. Ich bin kein Gaudi-Fotograf. Ich wollte mit den Mitteln der Fotografie ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung