Jugend des FC Wallbach leidet unter Spielermangel

Gabriele Rasenberger

Von Gabriele Rasenberger

Mi, 26. Juni 2019

Bad Säckingen

A- und B-Jugend sind in der vergangenen Saison vom Spielbetrieb zurückgezogen worden / Kooperation mit FC 08 Bad Säckingen.

BAD SÄCKINGEN-WALLBACH. Die Jugendabteilung des FC Wallbach hat sich am Montag zur Hauptversammlung getroffen. Im Mittelpunkt standen vor allem der Rückblick über die Ergebnisse der verschiedenen Altersklassen und Wahlen.

Wie im Bericht von Jonas Knittel zu erfahren war, hatten die A-, B- und C-Jugend großen Spielermangel. "Leider mussten die B- und A-Jugend aus diesem Grund vom Spielbetrieb zurückgezogen werden", so Knittel. Die C-Jugend war zum Teil auf Spieler der D- Jugend angewiesen. Daher wird es für die B- und C-Jugend in der nächsten Saison eine Spielgemeinschaft mit dem FC 08 Bad Säckingen geben. Die volljährigen Mitglieder der A-Jugend werden als Gastspieler dort untergebracht.

Gefreut hat es den Verein, dass die D-Jugend den zweiten Platz der Kreisjugend erreichte. Matthias Wenk, Trainer der C-Jugend berichtete, dass aufgrund der wenigen und jungen Spieler es leider nun einen Abstiegsplatz gegeben habe. Erfreut zeigte er sich jedoch darüber, dass der zweite Platz auf der Fairnessliste erreicht wurde. Frank Hohlbaum, Trainer der E-Jugend, erklärte als Ziel: "Kinder mit viel Spaß für Fußball zu begeistern." Dafür gab es unter anderem Spaßfußball mit Bällen verschiedener Art und Größen oder Nachtfußball in der Halle ohne Licht, aber mit Leuchtbändern, die das Feld anzeigten.

Martina Hoffmann berichtete von der F-Jugend. Schade findet sie, dass die Mannschaften schon die dritte Saison vom Südbadischen Fußballverband für kein einziges Heimspiel eingeteilt wurden. Diese sind wichtig, da sie auch eine Einnahmequelle sind. Während andere Vereine jährlich für Heimspiele eingetragen werden, ist die F-Jugend des FC Wallbach hier schon einige Jahre übergangen worden. Im Vorstand gibt es zwei neue Ämter, die des stellvertretenden Jugendleiters und eines Jugendvertreters. Sadiku sagte, dass er sich das letzte Mal wählen lässt, um noch zu unterstützen, da aus beruflichen Gründen mehrere Trainer aufgehört haben. Ortsvorsteher Fred Thelen dankte dem Verein. Schon jetzt wies er auf den Neujahrsball hin, der auch als Unterstützung für die Jugend des FC Wallbach gedacht sein soll. Die Jugend des Vereins soll den Tombolaverkauf übernehmen, die Einnahmen daraus kommen der Jugend zugute. Bei der Versammlung standen Wahlen auf dem Programm. Gewählt wurden: Nino Sadiku als Jugendleiter, Jonas Knittel als stellvertretender Jugendvertreter, Tim Schuler als sportlicher Leiter, Yvonne Kuny als Elternvertreterin, Klaus Heinemann und Wolfram Müller-Rau als Beisitzer und als Jugendvertreter Sebastian Keser.

Die Jugendabteilung des FC Wallbach hat 125 Mitglieder. Ansprechpartner ist der stellvertretende Jugendleiter Jonas Knittel, Tel. 0176/23272 562.