FVLB-Youngster beim VfR Aalen ohne Chance

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 22. Oktober 2019

Jugendfußball

Lörracher U-19-Fußballer mit höchster Saisonniederlage.

AALEN (BZ). Fast durchweg kann der FV Lörrach-Brombach mit seiner A-Jugend in der U-19-Oberliga bestehen. Als Zweitligist stellt der FVLB in der Region das Aushängeschild in Sachen Nachwuchsfußball dar. Doch hin und wieder wird ihnen noch einmal direkt vor Augen geführt, mit welchem Niveau sie in einer Liga mit Clubs wie Waldhof Mannheim, Stuttgarter Kickers oder SV Sandhausen konfrontiert sind.

Am Sonntag musste der FVLB-Nachwuchs zum Regionalligaclub VfR Aalen – und nach gut 40 Minuten stand es 0:3. "Ich sehe uns auf Augenhöhe", sagte FVLB-Trainer Angelo Cascio vor der Partie gegen den zuvor punktgleichen VfR, doch nach einer verunglückten ersten Halbzeit ging es für die auswärts weiter sieglosen Lörracher nur um Schadensbegrenzung. Julian Rümmele, vor der Saison vom FVLB nach Aalen gewechselt, brachte mit einem Eigentor (65.) noch einmal Hoffnung für die Gäste, das 1:4 kurz vor Schluss war aber die Entscheidung. Nach zwei späten Toren stand es 2:5 aus Sicht der Lörracher, die schon in Aalen und noch einige Wochen auf ihren rotgesperrten Kapitän Angjelo Bisha verzichten müssen.

Tore: 1:0 Bux (25.), 2:0 Chettebi (38.), 3:0 Lopes (41.), 3:1 Rümmele (65./Eigentor), 4:1 Müller (84.), 4:2 Schmeller (89.), 5:2 Erkan (90.).