Juni macht Mai vergessen

Hans-Henning Kiefer

Von Hans-Henning Kiefer

Mi, 03. Juli 2013

Freiburg

Nur halb so viel Regen wie im langjährigen Durchschnitt, dafür gab’s ausreichend Sonne.

"Soll gedeihen Korn und Wein, muss im Juni Regen sein." So gesehen stehen die Zeichen für Landwirte und Winzer auf Alarm. Denn in Freiburg hat es im Juni 2013 gerade einmal halb so viel Regen gegeben wie im langjährigen Durchschnitt der Jahre 1961 bis 1990. Dafür war es wärmer als im Durchschnitt und nur die Sonnenscheindauer hielt Maß.

Nach dem verkorksten Mai brachte der Juni eine Ahnung von Sommer und Sonne in die Stadt. Dabei begann es am ersten Tag des Monats mit einer Temperatur von 12,6 Grad und 16,2 Liter Regen pro Quadratmeter und keiner Minute Sonne wenig verheißungsvoll. Am 3. Juni wurde vom deutschen Wetterdienst (DWD) an der Station draußen am Flugplatz ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung