Kappel-Grafenhausen

Als in Grafenhausen ein Düsenjäger abstürzte

Frank Erny, Rudi Rest

Von Frank Erny & Rudi Rest

So, 08. September 2013 um 11:02 Uhr

Kappel-Grafenhausen

Zeitzeugen erinnern sich an den Flugzeugabsturz vor 50 Jahren in Grafenhausen. Die Feuerwehr hat für Samstag und Sonntag eine Ausstellung errichtet. Der Pilot des Düsenjägers rettete sich mit dem Schleudersitz.

Samstag und am Sonntag erinnert die Feuerwehr Kappel-Grafenhausen mit einer Ausstellung an den Ansturz eines Düsenjägers in Grafenhausen vor 50 Jahren, genau am 21. August 1963. Frank Erny und Rudi Rest von der Feuerwehr haben mit Zeitzeugen gesprochen, die sich noch gut an die Katastrophe erinnern. Ein genauer Augenzeuge war Oskar Hägle, der an jenem Morgen kurz vor 4.30 Uhr beim Gasthaus Sternen auf den Werksbus der Firma Hukla wartete. "Ich sah, dass ein Düsenjäger aufsteigt, bei dem ein heller Schein hinten heraus kam, konnte aber erst nicht feststellen, was das ist", erzählt er, "Sekunden später sah man, dass die Maschine brennt." Hägle sah, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ