Frau Minister auf Polder-Visite

Erika Sieberts

Von Erika Sieberts

Di, 12. September 2017

Kappel-Grafenhausen

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks besichtigt Einlausbauwerk zum Polder Elzmündung / Bauwerk zum Jahresende fertig.

KAPPEL-GRAFENHAUSEN. "Es ist wichtig, dass sich die Anrainer solidarisieren", sagte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks gestern bei der Besichtigung der Baustelle Rückhalteraum Elzmündung an der Fähranlegestelle. Mit dabei waren Baden-Württembergs Staatssekretär Andre Baumann, Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer sowie die Bürgermeister dies- und jenseits des Rheins, Jochen Paleit und Jean-Paul Roth sowie MdB Johannes Fechner. Projektleiter Harald Klumpp führte im Eilschritt über die Baustelle, die bis Ende des Jahres abgeschlossen sein soll.

Die Oberlieger haben in der Regel keinen Vorteil von solchen Baumaßnahmen, die für die Unterlieger angelegt sind. Das heißt am Oberrhein, wie hier an der Elz, werden Rückhaltebecken gebaut, die im Falle eines Hochwassers geflutet werden, um die Gefahr von Überschwemmungen, etwa in der Kölner Altstadt zu verhindern. Kappel-Grafenhausens Bürgermeister Jochen Paleit sieht dennoch einen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ