BZ-Interview zum Abschied

Kehls OB Vetrano: "Im Grunde gibt es zwischen Kehl und Straßburg keine physische Grenze mehr"

Hubert Röderer

Von Hubert Röderer

Di, 26. April 2022 um 09:00 Uhr

Offenburg

BZ-Plus Toni Vetrano, der am Mittwoch nach acht Jahren als Oberbürgermeister von Kehl verabschiedet wird, zieht eine Bilanz seiner Amtszeit in der Grenzstadt, die mit Straßburg per Tram verbunden ist.

13 Jahre lang war Toni Vetrano Bürgermeister von Durbach, dann folgten acht Jahre als Oberbürgermeister von Kehl. Nach 21 Jahren an der Spitze der beiden Kommunen zieht er sich aus der Kommunalpolitik zurück. Am 27. April wird er in der Stadthalle Kehl verabschiedet. Mit Hubert Röderer blickte er auf seine Amtszeit zurück. Was die Zukunft bringt, sei noch nicht ganz spruchreif.BZ: Mit 58 kandidieren andernorts Leute zum ersten Mal fürs OB-Amt – Sie aber hören auf.
Vetrano: Es kommt nicht darauf an, was andere über dich denken, etwa deine Berufsbiographie. In erster Linie kommt es auf die Bilanz an, die ich ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung