Auto als Waffe bei handfestem Streit

Ilona Hüge

Von Ilona Hüge

Sa, 26. Januar 2013

Kenzingen

Amtsgericht verurteilt Rentner und entzieht Fahrerlaubnis.

KENZINGEN. Mit Beleidigungen begann es an einem schönen Mittag im August, mit einer Verurteilung wegen gefährlicher Körperverletzung und dem Entzug der Fahrerlaubnis endete es am Mittwoch vor dem Amtsgericht in Kenzingen. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass in diesem Fall nicht der 75 Jahre alte Rentner das Opfer war, sondern das jüngere Ehepaar, das mit seinen Motorrollern zum Unmut des Rentners Staub aufgewirbelt hatte.

Schauplatz der Auseinandersetzungen im vergangenen August war ein Gelände mit Kleingärten. Der angeklagte Rentner hat dort seinen Garten, die Eheleute und ihre beiden Zeugen auch. Die Zufahrt geht über einen Kiesweg, und da es ein schöner trockener Sommertag war, wirbelten die Eheleute bei der Anfahrt mit ihren beiden Motorrollern Staub auf. Der Rentner war auf dem Weg zu seinem geparkten Auto. Er sah es und ärgerte sich.

Er habe sie mit einer Handbewegung auffordern ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ