Entsprungenes Beuteltier

Bombacher Känguru wohl in Seelbach und Weisweil gesichtet

Patrik Müller

Von Patrik Müller

Mo, 09. Juli 2018 um 11:08 Uhr

Kenzingen

Das in Bombach entsprungene Känguru streunt nach wie vor durch die Region. Am Wochenende könnte es bei Seelbach fotografiert worden sein – und am Montagmorgen will es eine Reiterin bei Weisweil gesichtet haben.

Mehr als eine Woche lang hatte die Polizei nichts gehört von dem am 23. Juni entsprungenen Känguru. Zuletzt war das junge Bennett-Wallaby am Freitag, 29. Juni, in der Nähe eines Waldstückes bei Bombach beobachtet worden. Der Mann, der das Tier sah, wählte die Notrufnummer – und sagte, dass es dem Tier gutzugehen scheine. "Er hat gesagt: Es sah ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ