Resonanz der "Pforte" reicht bis Rom

Michael Haberer

Von Michael Haberer

Di, 29. Oktober 2013

Kenzingen

Neuste Ausgabe der Publikation vorgestellt / Pater Leonhard Lehmann referierte über die Franziskaner in Kenzingen.

KENZINGEN. Am Freitagabend präsentierte die Arbeitsgemeinschaft für Geschichte und Landeskunde in Kenzingen im Rathaus die neue Ausgabe der Publikation "Pforte". Vor zahlreichen Zuhörern führten Klaus Weber und Roland G. Foerster in den 22. Band mit Aufsätzen von 24 Autoren ein (die BZ berichtete). Der Gastredner zeigte, dass man selbst in Rom etwas von der Pforte gehört hat: Pater Leonhard Lehmann, Kapuziner, Priester und Professor für Theologie der Spiritualität am Pontificium Athenaeum Antonianum in Rom, sprach über die Franziskaner und ihre Zweige.

Er studiere in Rom die Publikationen zu den Franziskanern, erklärte der Kapuzinerpater. So sei er auch auf den Band der "Pforte" aufmerksam geworden, dessen Themen zu einem guten Teil um das Franziskanerkloster in Kenzingen kreisten. Anlass war der 350. Jahrestag der Einweihung der Franziskanerkirche in 2011. Trotzdem sei er überrascht gewesen, als er eine Einladung vom Rathaus zur Präsentation der aktuellen "Pforte" bekommen habe.
...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ