Buch und Film

"Vergiss mein nicht": Demenz als Thema für Kino

Heidi Ossenberg

Von Heidi Ossenberg

Mi, 30. Januar 2013

Kino

David Sieveking hat ein sensibles Porträt seiner demenzkranken Mutter geschrieben und gedreht. "Vergiss mein nicht" läuft in Freiburg und Basel.

Fast könnte man meinen, es geht um zwei Frauen in David Sievekings Dokumentation "Vergiss mein nicht": Da ist die Sprachwissenschaftlerin Gretel Sieveking, klug, schön, politisch aktiv, Mutter von drei Kindern und in einer offenen Ehe mit Malte lebend. Sie erscheint in Fotos, Filmen, in den Erinnerungen und Erzählungen anderer. Und da ist die an Alzheimer erkrankte Gretel Sieveking, die am liebsten im Bett liegt, ihren schweren Körper nur noch mühsam bewegt, die sich häufig weder an ihren Sohn noch an ihren Mann erinnert, die ihr Zuhause nicht mehr erkennt. Das ist die gegenwärtige Gretel. "Ich wollte den Menschen, der meine ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ