"Ich war ein kleiner Schisser"

Markus Tschiedert

Von Markus Tschiedert

Mi, 18. Januar 2012

Kino

TICKET-INTERVIEW: Der Schauspieler Daniel Brühl über Katholizismus, Ängste und Niki Lauda.

Gerade hat Daniel Brühl (32) die Nachricht erhalten, dass er als bester Schauspieler für den Goya nominiert ist – der wichtigste Filmpreis, den Spanien zu vergeben hat. Auch Hollywood kennt den Star aus Berlin zu gut. Er war in Quentin Tarantinos "Inglorious Basterds" dabei, steht ab Februar als Niki Lauda in Ron Howards "Rush" vor der Kamera, und jetzt ist er als spanischer Pastor im Horrorstreifen "Intruders" zu erleben. Markus Tschiedert sprach mit ihm.

Ticket: Herr Brühl, Sie pendeln zwischen Berlin und Barcelona hin und her. Werden Sie inzwischen auch drüben auf der Straße erkannt?
Daniel Brühl: Ja, immer mehr, was komisch ist, weil ich es in Spanien immer gemocht hatte, dass es dort nicht so ist. Aber als Schauspieler ist man eben doch so eitel, dass man erkannt werden möchte. Doch darum geht es nicht wirklich, ich wollte drüben als Schauspieler immer Fuß fassen, und seit anderthalb Jahren ist es so, dass man mich sogar als Spanier besetzt.
Ticket: In ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ