"Es war viel schwieriger, die Nerven zu behalten"

Irene Bär

Von Irene Bär

Sa, 03. November 2018

Kippenheim

BZ-INTERVIEW: Der Artist Anton Yachuk und seine Truppe wollen in der RTL-Show "Das Supertalent" punkten.

RUST/KIPPENHEIM. Sport war schon seit seiner Kindheit ein wichtiger Teil in seinem Leben, und aus dem hat er einen Beruf gemacht: Mit kraftvoller Artistik wollen Anton Yachuk und seine drei Mitstreiter die Jury in der zwölften Staffel der Samstagabendshow "Das Supertalent" überzeugen. Yachuk ist der Kopf der vierköpfigen Truppe, die seit zehn Jahren zusammen ist. Als "The Beatles" ist die Gruppe heute Abend im Fernsehen zu sehen. Wie es zu dem Auftritt bei "Das Supertalent" kam, erzählte er Irene Bär.

BZ: Wie hat sich aus ihrem Sport ein Beruf entwickelt?

Yachuk: Ich bin da hineingewachsen. Als Kind haben mich meine Eltern bei der Sportschule angemeldet. Es hat sich dann im weiteren Verlauf so ergeben, dass ich über Freunde Kontakt zum Zirkus bekam und so dann von Beruf Artist wurde. Unsere Gruppe besteht seit zehn Jahren, die ersten acht Jahre waren im Sportbereich, seit zwei Jahren ist sie eine Artistengruppe. Vor meinem Engagement am Europa-Park habe ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ