Flüchtlinge als Naturschützer

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 18. August 2016

Kirchzarten

Asylbewerber aus Kirchzarten und Stegen helfen bei der Bekämpfung des Adlerfarns auf den Weideflächen.

KIRCHZARTEN/STEGEN (BZ). Zusammen mit dem Landschaftserhaltungsverband Breisgau-Hochschwarzwald (LEV) setzen sich Asylbewerber aus Kirchzarten und Stegen für die Verbesserung von Weideflächen im Schwarzwald ein. Konkret geht es um die Bekämpfung des Adlerfarns auf den Weiden. Dies geschieht auch auf besonderen Wunsch der Vorsitzenden des Verbandes, Landrätin Dorothea Störr-Ritter, die die Initiative sehr begrüßt und darin eine hervorragende Möglichkeit sieht, wie sich Flüchtlinge in der Region einbringen können.

Auch Bärbel Lachenmaier, Mitarbeiterin des Landratsamtes Breisgau-Hochschwarzwald und Leiterin der Flüchtlingsunterkunft am Keltenbuck in Kirchzarten, unterstützt das Projekt und freut sich darüber, dass sich die jungen Flüchtlinge mit ihrer Arbeit einbringen können.

Zahlreiche ehrenamtliche Helfer und Naturschützer arbeiten bei der Organisation des ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ