"Sinnerfüllend und lebensbereichernd"

Andreas Peikert

Von Andreas Peikert

Sa, 14. Oktober 2017

Kirchzarten

BZ-INTERVIEW mit Brigitte Eckmann über die Hospizbewegung.

KIRCHZARTEN/DREISAMTAL. Am heutigen Samstag ist Welthospiztag. Was man unter Hospizarbeit versteht, erklärt Brigitte Eckmann, Einsatzleiterin der Hospizgruppe Dreisamtal, im Gespräch mit Andreas Peikert.

BZ: Frau Eckmann, brauchen wir einen Welthospiztag?
Eckmann: Ja. Auf jeden Fall. Es ist wichtig, das Thema Tod und Sterben aus der gesellschaftlichen Tabuzone zu holen. Jeder Mensch hat das Recht, die letzten Tage und Wochen seines Lebens in Würde, Geborgenheit und mit der richtigen medizinischen Versorgung verbringen zu können. Ohne die vielen ehrenamtlichen Hospiz-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter, die sich in ihrer Freizeit der Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen widmen, gäbe es die Hospiz-Bewegung nicht. Sie sind die tragenden Säulen des Vereins. Der Welthospiztag würdigt diese Tätigkeit und gibt den ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ