Evgeni Bozhanov

CD: KLASSIK: Romantische Kaminmusik

Johannes Adam

Von Johannes Adam

Mi, 18. Dezember 2019

Klassik

Klänge wie Parfüm, wie gehaucht. So spielt Evgeni Bozhanov das Richard-Strauss-Lied "Morgen" in der sehr seltenen Klaviertranskription Max Regers. Auch beim "Poco Allegretto" aus der Sinfonie Nr. 3 und dem "Andante sostenuto" aus der "Ersten" von Brahms, ebenfalls in der raren Klavierfassung Regers, erweist sich der 1984 in Bulgarien geborene Pianist als eminenter Klavierlyriker. Musik wie für einen romantischen Winterabend am Kamin. Gerade auch Franz Schuberts B-Dur-Sonate D 960 ist bei dem stets nach der Kantilene suchenden Interpreten in besten Händen. Etwa der tatsächlich moderat gespielte Kopfsatz mit dem Grollen in der Tiefe. Später Schubert, der dem Weltschmerz Raum gibt. Bozhanov bietet eine Lehrstunde der Empfindsamkeit. Lyrische Zartheit und emotionale Kraft schließen einander nicht aus. Das Scherzo der Schubert-Sonate – hier erklingt es wirklich con delicatezza. Diese Klavier-CD thematisiert fast "des Glückes stummes Schweigen", wie es in dem titelgebenden Strauss-Lied so poetisch heißt.

"Morgen": Evgeni Bozhanov, Klavier (Avanti).