Heute und Historismus

Johannes Adam

Von Johannes Adam

Di, 21. März 2017

Klassik

Martin Gotthard Schneider zum Gedenken: Die Heinrich-Schütz-Kantorei Freiburg interpretierte Felix Mendelssohn Bartholdys Oratorium "Paulus".

Immer nur Eintopf oder nur Kirschtorte? Nein! Der Mensch liebt (und braucht) Abwechslung. Letztere bietet in hohem Maße der "Paulus". Bei der Aufführung von Mendelssohns erstem Oratorium in der gut frequentierten Freiburger Maria-Hilf-Kirche artikulierte sich dieses Wechselspiel stets überaus eindringlich – mit den Eckwerten von lyrischer Verinnerlichung und raumgreifender Dramatik.

Mustergültig führte Freiburgs 60-köpfige Heinrich-Schütz-Kantorei (HSK) nunmehr das vor, was klingender Historismus konkret meint: jene ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ