Uraufführung

Vulkanausbruch und Teilchenbeschleuniger: Michael Wertmüllers Oper "Diodati. Unendlich" am Theater Basel

Alexander Dick

Von Alexander Dick

Fr, 22. Februar 2019 um 19:49 Uhr

Theater

In Michael Wertmüllers neuer Oper "Diodati. Unendlich" geht es um die Entstehung des "Frankenstein"-Mythos. Und um das Teilchenbeschleuniger-Zentrum am Genfer See. Kann das funktionieren?

Schuld war der Vulkan: Tambora, ausgebrochen 1815 auf der indonesischen Insel Sumbawa, bescherte auch Europa 1816 das "Jahr ohne Sommer" – mit existenziellen Konsequenzen. Aber auch mit produktiven Folgen – für die Kunst. William Turner hat die einzigartigen Sonnenuntergänge – verursacht durch Partikel in der Luft – in der Zeit danach in seinen Bildern dokumentiert. Und der Regen zwang den Kreis um den englischen Lord Byron, den Schriftsteller Percy Shelley und seine spätere Frau Mary Godwin zu langen Aufenthalten in der Villa Diodati am Genfer See. Es regnete jeden Tag – also diskutierte, philosophierte man und erzählte sich Schauergeschichten. Das Ergebnis: Mary Shelley schrieb ihren Gruselklassiker "Frankenstein oder der moderne Prometheus" (1818), John Polidori, der Leibarzt Byrons, die erste ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ